Key Notes update - Business Transformation Day 2019

Gülsüm Ucuran

On September 26th, our Business Transformation Day will take place at our customer Merck KGaA in Darmstadt. With a panel of key note speakers and participants from diverse organizations we will discuss how BPM delivers tangible benefits. The topics will span from global ERP template programs to enterprise quality management and operational excellence.

Please look forward to: 

  • Managing multiple ERP templates and projects within a single integrated BPM platform.
    Carsten Schöne, Business Process Owner Govern to Enable, Merck KGaA

  • Process orientation in pharmaceutical research and development - a BPM approach to quality management.
    Marc Seyfarth, Head of R&D Business Process & QD Management, Merck Healthcare KGaA

  • Supporting corporate consolidation while assuring quality system maturity.
    Gregor Kokorski, Head of Project Management, Mitteldeutsche Hartstein-Industrie AG

  • The fate of system process documentation after go-live. Template governance and as-is process documentation in a multi-site set-up.
    Katharina Koston, Project Manager, Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Additional group discussions and breakouts provide the space for stripping away the jargon and jointly create new insights.

The participation is free of charge. 

  • 26.09.2019, 9:00 - 16:00 Uhr

  • Darmstadt

Please understand that the number of participant space is limited. More information about the travel accommodation and the event flyer will be sent to the registered participants shortly.  

Operational Excellence - Einladung BPM-Live Webinar am 24.04.2018

Thumbnail_Operational_Excellence.png

Die Business Process Experts GmbH lädt Sie in Kooperation mit unserem Partner Signavio herzlich zum kostenlosen Online-Event BPM Live „Operational Excellence in der Praxis" am 24.04.2018 ab 13.30 Uhr MESZ ein.

Folgende Inhalte werden in einem prozessorientierten und praxisbezogenen Ansatz in drei Webinaren vorgestellt:

  • Operational Excellence in 7 Schritten
    Lukas Runge, Signavio GmbH

  • Mit Prozess­management „Operational Excellence“ Aktivi­täten erfolg­reich managen
    Dr. Jochen König, Business Process Experts GmbH

  • Eine holistische Perspektive auf das Prozess­management
    Valentin Jäger, Taifun-Tofu GmbH

Unser Beitrag fokussiert sich auf die Einordnung von „Operational Excellence“ als Methodenfamilie im Zusammenhang mit LEAN, Six Sigma und Geschäftsprozessmanagement (BPM). Insbesondere wird betrachtet, inwiefern BPM hilft, den kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Unternehmen global zu steuern und zu verankern:

  • Prozesslandkarten zur Strukturierung und Definition von Verantwortlichkeiten
  • Prozesssteckbriefe zur Definition und Dokumentation von Zielen und Identifizierung von Handlungsfeldern
  • End-to-end Geschäftsvorfälle zur Identifikation von Integrationsbedarfen
  • Prozessrisiken und Erfolgsfaktoren dokumentieren/modellieren
  • Governance-Modelle zum Nachhalten beschlossener Maßnahmen
  • Kollaboration als Mittel zur Kommunikation von Veränderungen und Interaktion mit Usern

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

     

     

    bpExperts Kundentag 2017: Business transformation is a capability, not a project

    Logo_Kundentag.png

    Unsere Erfahrung mit Kunden und ihren Veränderungsprojekten zeigt, dass der klassische Ansatz zu Beginn umfangreicher Transformationen Umfang und Anforderungen strikt zu definieren und festzuschreiben an der Lebenswirklichkeit vorbeigeht. Unternehmen sind gefordert, sich stetig auf sich ändernde externe und interne Bedingungen und Einflüsse einzustellen. Häufig erfordert dies die kontinuierliche Steuerung und gegebenenfalls Justierung der Projektgrenzen und der Business Requirements.

    Prozessmanagement und agile Methoden helfen sicherlich in Bezug auf Business Requirements. Sie liefern aber in Hinblick auf Veränderung des Projektumfangs und der Rahmenbedingungen keine umfassenden Antworten. Die Lösung liegt im strategischen und nachhaltigen Aufbau der Fähigkeit einer Organisation zur Business Transformation.

    Wir möchten mit Ihnen unsere These „Business transformation is a capability, not a project“ diskutieren und laden Sie zu unserem jährlichen Kundentag am 21.09.2017 in Frankfurt ein. Kundenvorträge aus der Praxis dienen als Anstoß und Katalysator für Erfahrungsaustausch und Networking:

    • nowhere: Schlüsselfaktor Mensch bei der Business Transformation: Neu denken, handeln, fühlen - Wofür?
    • Merck: Lead the change - Future role of Business Architects
    • DSM: Balancing the human element in business transformation of IT within DSM
    • Phoenix Contact: Prozessmanagement im Spannungsfeld von globalen IT Projekten und lokalen Audits

    Die Veranstaltung richtet sich an Praktiker aus (Projekt-)Management in Business und IT, die eine aktive Rolle in der Planung und Durchführung von Transformationsinitiativen haben.

    Wir freuen uns darauf, Sie in Frankfurt persönlich begrüßen zu dürfen.

    Agenda bpExperts Kundentag 2017: Business transformation is a capability, not a project

    Bei unserem diesjährigen Kundentag wollen wir mit Ihnen erörtern, was "Business transformation is a capability, not a project" konkret für unsere Kunden bedeutet. Freuen Sie sich auf praxisorientierte Vorträge zu folgenden Themen:

    • nowhere: Schlüsselfaktor Mensch bei der Business Transformation
    • Merck: Lead the change - Future role of Business Architects
    • DSM: Balancing the human element in business transformation of IT within DSM
    • Phoenix Contact: Prozessmanagement im Spannungsfeld von globalen IT Projekten und lokalen Audits

    Die Gestaltung der Veranstaltung lässt bewusst Raum zur Diskussion und zum direkten Erfahrungsaustausch.   

    Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

    • 21.09.2017, 9:00 - 16:00 Uhr
    • Frankfurt am Main

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist. Nähere Informationen zur Anreise und den Veranstaltungsflyer erhalten registrierte Teilnehmer in Kürze. 
     

    Webinar: ARIS GRC am 02.02.2017

    - Jochen König

    Webinar ARIS GRC in Kooperation mit der Software AG

    Jedes Unternehmen ist Risiken ausgesetzt. Um diese zu beherrschen und einzugrenzen, ist es wichtig, sie systematisch zu beurteilen. Der erste Schritt dazu ist, den Kontext zu verstehen, aus dem sich die Risiken ergeben.

    Risiken sind der Ausdruck der Unsicherheit in Bezug auf definierte Ziele. Ziele können dabei aus dem Unternehmen selbst, z. B. durch die Strategie, oder von außen, z. B. durch gesetzliche Regelungen, vorgegeben werden. Da sich die Ziele eines Unternehmens immer wieder ändern, ist effektives Risikomanagement immer ein kontinuierlicher Prozess.

    In Zusammenarbeit mit der Software AG möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie effizient die risiko- und prozessorientierte Betrachtung neuer Zielvorgaben angehen können.

    Erfahren Sie,

    • wie neue Anforderungen, Gesetze und Regularien (wie z. B. GDPR, die neue EU-Richtlinie zum Datenschutz) pragmatisch in Ihr Risikomanagement aufnehmen,

    • warum Prozessorientierung und Risikomanagement ein perfektes Paar sind,

    • wie Sie Ihre Risiken in ARIS sinnvoll abbilden und direkt in Ihre Prozesslandschaft integrieren.

    In unserem Webinar erhalten Sie in 45 Minuten einen Überblick, wie Sie ihr Risikomanagement einfach und effizient mit ARIS steuern.